ZEAL Network: Positive Bilanz nach Übernahme von Lotto24

Tipp24.com

Die Zeal Network SE konnte von Januar bis Juni diesen Jahres ein Umsatzwachstum verzeichnen, das auf die Eingliederung der beliebten deutschen Lotto24 Seite zurückzuführen ist. Was die wenigsten wissen, die Marke Zeal geht zurück auf die im Jahr 1999 in Deutschland gegründete Tipp24 SE, woraus die Marke Lotto24 hervorging. Nach einem überaus erfolgreichen Börsengang und der Einführung von Lotteriewetten ging der Weg sukzessive bergauf, heut bietet das Unternehmen Internet Lotterien unter anderem in England, Deutschland, Italien und Spanien an. Im Einklang mit der Akquisition von Lotto24 im Mai hat sich der mittlerweile in London ansässige Konzern seine deutsche Tochter zurückgeholt und kann erste Erfolge in der Unternehmensbilanz vorweisen.

Das Übernahmeverfahren im Porträt

Den Anstoß zur Wiedervereinigung gab die öffentliche Bekanntmachung des Übernahmegesuchs im Rahmen der außerordentlichen Hauptversammlung von Zeal am 18. Januar. Wobei das Angebot für die bis dato Lotto24 Aktionäre erst später folgte. Es gab natürlich auch Gegenwind und Versuche von anderen Online Lotto Anbietern, die Mehrheit der Lotto24-Anteile zu erwerben, aber letzten Endes sind Lottoland und Co. nicht über die Interessenbekundung hinausgegangen.

So kam es nach der Erfüllung aller Abschlussbedingungen, die am 11. April bestätigt wurden, zur Übernahme. Gleichwohl es immer noch einzelne Aktionäre gab, die partout nicht ihre Lotto24 Wertpapiere in Zeal Aktien tauschen wollten. So wurde zum Ende der verlängerten Angebotsfrist am 29. April der Lotto-Deal besiegelt und 93 Prozent der Lotto24-Aktien in Zeal-Papiere umgewandelt.

Wie es sich bereits im Laufe der schwebenden Fusion in den Monaten März und April anbahnte, war der Schritt, den Zeal CEO Dr. Helmut Becker mit Hingabe verfolgte, der richtige. Der strategische Wert sowohl für die Aktionäre von Lotto24 als auch von Zeal sowie die aktuellen Zahlen belegen, das große Engagement in den letzten Monaten zahlen sich aus. Ebenfalls zu Zeal gehört die in Deutschland populäre Lotto-Seite von Tipp24. Auf Dich warten neben Lotterie-Jackpots ebenfalls zahlreiche Spiele, mit der Chance auf einen attraktiven Sofortgewinn.

Das kleine Tipp24 LogoDas Icon mit einem Daumen nach obenLotto Online spielenGratis Tipp AbholenZum Anbieter 

Werbeeffekt und Spielerakquise

In den ersten sechs Monaten des Jahres 2019 stiegen die Kosten für Marketingaufwendungen im Vergleich zum Vorjahr von 9,8 auf 11 Millionen Euro. Allerdings hat sich der Aufwand gelohnt, denn nicht nur die Umsätze konnten angehoben werden, mit 377.000 neuen Mitgliedern in der Lotto-Familie findet das Lotterie-Angebot immer mehr Anklang. Allein in der zweimonatigen Zugehörigkeit von Lotto24 konnte der Anbieter über 42.000 Neukunden in Deutschland hinzugewinnen.

Langfristige Ausrichtung ohne Zweitlotterien

Das Gesamtergebnis von Zeal Networks verzeichnete im ersten Halbjahr 2019 trotz des heiß umkämpften Lotto24-Deals ein leichtes Umsatzwachstum. Hauptgrund für den Aufwärtstrend ist das wieder eingegliederte Lotto24-Portfolio, das bereits einen wichtigen Beitrag zum Umsatzwachstum leisten konnte. Darüber hinaus hat Zeal sich vorgenommen, nachhaltig von Zweitlotterien abzurücken, um die Chancen auf den Erhalt einer nationalen Lotterie-Lizenz, als eine Art Tippschein-Vermittler, zu erhöhen.

Das gilt vor allem auch für das deutsche Lottomonopol. Nach den ersten Regulierungsschritten der konservativen Politik in der Bundesrepublik hinsichtlich Online-Glücksspielen und der bevorstehenden Lizenzierung von Sportwettenanbietern, besteht die Hoffnung, dass sich ebenso bezüglich Online Lotto und anderen Anbietern am Onlinespielmarkt in naher Zukunft etwas ändern wird.

Dabei setzt Zeal mit der hauseigenen Marke Lotto24 im Internet ausschließlich auf die Vermittlung anerkannter nationaler Lotterien, um sich durch Zweitlotterien nicht die Chance auf eine Lotto-Lizenz in Deutschland zu verbauen. Aus diesem Grund hat sich Zeal Network bereits vor Monaten von den Providern Lotto Network Limited und Venture24 getrennt.

Ein Blick auf die Unternehmenszahlen

Die gute Nachricht ist, dass das Transaktionsvolumen innerhalb des Zeal Networks seit der Übernahme von Lotto24 gestiegen ist. Laut Unternehmensangaben wurde ein Gesamtumsatz in Höhe von 179,4 Millionen Euro bis zum 30. Juni 2019 erzielt. Ebenfalls in der Statistik enthalten sind die Steuereinnahmen, die sich in allen Ländern, wo Zeal mit Lotto-Seiten aktiv ist, unterscheiden. Zum Vergleich: Der Umsatz im ersten Halbjahr 2018 belief sich auf 141,9 Millionen Euro. Warum das hinzugekommene Lotto24 Geschäft so wichtig für die Unternehmensgruppe ist, zeigt sich allein an dem Zugewinn, den der deutsche Lottoanbieter seit Mai mit über 4,8 Millionen Euro zum Ergebnis beisteuern konnte.

Wer sich nun die Frage stellt, wie der Lotterie Anbieter einen Multi-Millionen-Jackpot auszahlen kann, der möglicherweise in derselben Höhe wie der Umsatz eines halben Jahres liegt – ganz einfach, Zeal Networks ist mit komplexen Risikomanagement- und Hedging-Strukturen vertraut sowie milliardenschweren Rückversicherungen, um alle Tochterunternehmen bei horrenden Gewinnauszahlungen abzusichern. Kommt es zu einer hochdotieren Gewinnausschüttung, ist jeder Jackpot seriös abgesichert.