SuperEnalotto: Gewinnoptionen à la Bella Italia

Das SuperEnalotto Logo

Das SuperEnalotto LogoDie faszinierende Welt der Online Lottoangebote bringt völlig neue Möglichkeiten zutage, fern der in Stein gemeißelten 6 aus 49, in die Riege der Millionäre aufzusteigen. Mit dem italienischen Lottospiel SuperEnalotto bekommt auch der in Deutschland ansässige Tippspieler die Gelegenheit, um dreistellige Jackpotsummen in Italien zu spielen. Möglich macht dieses das Lottoland, wo Spieler bereits mit zwei Euro pro Tippfeld mitfiebern können, wenn dreimal wöchentlich in Rom um acht Uhr abends die Lostrommel angeworfen wird. Im Übrigen liegt die bisher rekordverdächtige höchste Gewinnausschüttung von Italiens Mega-Lotterie bei über 177 Millionen Euro. Zum Vergleich: Deutschland 6 aus 49 Rekordjackpot aus dem Jahr 2007 brachte dem Glückspilz 45,3 Millionen Euro.

Gigantische Jackpots und Rekordgewinne vom Brenner bis zum Ätna

Italiens SuperEnalotto hat eine vergleichsweise junge Vergangenheit. Veranstaltet wird die Lotterie erst seit 1997 und hat sich, mit dem aufflammenden Interesse vieler Tipper, Online Lotto zu spielen, in ganz Europa verbreitet. Hinter Spaniens El Gordo reiht sich der italienische Jackpot unter den beliebtesten europäischen Lotto-Spielen ein. Das SuperEnalotto hält mehrere Rekorde und dringt bereits in – für europäische Verhältnisse – unbekannte Regionen vor. Ob 2019 ein neuer Allzeit-Rekord zustande kommt und die 200 Millionen Euro Schallmauer das erste Mal fällt, wird sich bald zeigen.

Die Italiener berichten in jedem Fall immer noch von der Lottogeschichte aus dem Jahr 2010, als eine 70-köpfige Tippgemeinschaft über 177.729.043,16 Euro gewinnen konnte. Seither sind die italienischen Gazetten jede Woche aufs Neue voll mit Gewinnaussichten. Kein Wunder, schließlich können nur wenige weltweite Lotto-Spiele in der ersten Gewinnklasse, Ausschüttungen von über 100 Millionen Euro anbieten.

Die Fakten des italienischen Lotteriespiels

Gespielt wird um die gigantischen Jackpots nach dem Verfahren 6 aus 90. In Italien sind gleich drei Ziehungstage pro Woche veranschlagt: Dienstag, Donnerstag und Samstag wird, um Punkt 20 Uhr, in der römischen Lottozentrale die Lostrommel vor laufenden Kameras betrieben. Wird der große Jackpot geknackt, geht es bei zwei Millionen von vorn los.

Dabei steigt die Jackpotsumme rasant an, so dass bereits nach wenigen Wochen ein dreistelliger Millionenbetrag zusammenkommt. Zwei Richtige reichen für eine Auszahlung in der untersten Gewinnklasse aus. Insgesamt gibt es fünf, wobei bereits mit drei richtigen Zahlen auf dem Spielschein die Kasse ordentlich klingelt.

Mediterrane Multimillionäre gibt es immer wieder

Da Italiens Lotterie gerade erst auf dem Vormarsch ist, das internationale Publikum zu begeistern, konnten sich in den vergangenen Jahren ausschließlich italienische Jackpotknacker in die Liste der Millionen-Gewinner eintragen. Darunter sind nur zwei Einzelspieler aus Kalabrien zu finden, die dort vor knapp drei Jahren unglaubliche 163,5 Millionen Euro gewinnen konnten.

Im Sommer 2009 gelang es einem toskanischen Tippspieler, mit einem zwei Euro teuren Tippfeld, einen, sage und schreibe, 147,8 millionenschweren Gewinn zu erzielen. Zwei Glückspilzen gelang es auf einen Streich im Jahr 2010, einen Jackpot in Höhe von 139 Millionen Euro einzusacken, der zu gleichen Teilen ausgezahlt worden ist.

Die Liste ist freilich noch länger und enthält auch einige Prominente, die den SuperEnalotto lieben gelernt haben. Du willst auch Dein Glück versuchen? Im Lottoland findest Du die mediterranen Tippscheine für Deine persönliche SuperEnalotto Gewinnchance.

Das kleine Lottoland LogoDas Icon mit einem Daumen nach obenLotto Online spielenGratis Tipp AbholenZum Anbieter 

Die Prominenz spielt auf Italienisch

Die US-amerikanische Sängerin Madonna spielte im Jahr 2012 mit den Geburtsdaten ihrer Tochter Lourdes Maria und gewann in einer unteren Gewinnklasse 120.000 Euro. Die Gewinnsumme investierte sie gemeinnützig in ein malawisches Schulprojekt. Ob es wirklich einen Lotto-Gott gibt, bei all den grazilen Lotto-Feen in Italien ist das gewiss eine hypothetische Frage. Andererseits unterstreichen die folgenden zwei SuperEnalotto Glückspilze diese vage Vermutung.

Just zu dem Zeitpunkt als die Erde in Haiti im Jahr 2010 bebte und Abertausende Menschen ihr Hab und Gut verloren, investierte Schauspieler und Frauenschwarm George Clooney in 1.000 italienische Lottoscheine, um den Erlös einer wohltätigen Einrichtung zugutekommen zu lassen. Gesagt getan, der smarte Gentleman räumte eine nicht unerhebliche Summe ab und spendete den Lottogewinn an die Erdbebenopfer in Haiti.

Um der Dramaturgie noch einen draufzusetzen folgte, die aus England stammende und engagierte Wohltäterin, Schauspielerin Elizabeth Hurley, dem Aufruf des Oscarpreisträgers und spielte ebenfalls in Italien Lotto. Tatsächlich gelang es ihr, ebenfalls einen Gewinn zu erzielen, den sie umgehend zur Unterstützung der vielen Menschen, die in Notunterkünften des Karibikstaats Haiti untergebracht worden sind, spendete. Ein regelrechter Fan der SuperEnalotto-Lotterie ist das US-amerikanische Model Paris Hilton, die regelmäßig auf Shopping Tour in den Mailänder-Boutiquen geht und dabei auch gern ein paar italienische Tippscheine kauft.