Neues Rekordjahr für Brandenburger Tippspieler

Ein transparentes Glückskleeblatt

Ein transparentes GlückskleeblattIn der deutschen Lottogeschichte schreibt jedes Bundesland seine eigene Geschichte. Auffallend ist dabei, dass es immer wieder einzelne Länder gibt, bei denen es mehr Glücksjäger schaffen, einen Jackpot zu knacken als anderswo. Während es in Deutschland das Lotto-Glück im vergangenen Jahr besonders gut mit Tippfreunden aus Hessen meinte, wo gleich elf Spieler einen Millionengewinn verbuchen konnten, so waren es in diesem Jahr gerade einmal drei Tippspiel-Millionäre. Darüber hinaus ging das Volumen der Gewinnsummen deutlich zurück. Ganz anders sieht das Gebilde an Lotto-Millionären in Brandenburg aus, wo bedeutend weniger Lottospieler an den wöchentlichen Ziehungen teilnehmen als in Hessen. Allerdings konnten bereits doppelt so viele Tipper in diesem Jahr einen Millionen-Jackpot gewinnen.

Ganz Brandenburg im Tippspiel-Glück

Bereits zu Jahresbeginn konnte sich eine Brandenburgerin aus dem Landkreis Prignitz einen Millionengewinn von knapp 7,5 Millionen Euro in der Zusatzlotterie Spiel 77 sichern. Mit ihrem Glückslos konnte sie von der Gewinnwahrscheinlichkeit von 1:10 Millionen Gebrauch machen. Dabei handelte es sich um eine Dauerspielerin, die mit ihrem mehrwöchigen Spielschein seit Februar spielte und tatsächlich mit der letzten Chance den Jackpot knackte. Der weibliche Glückspilz investierte gerade einmal 23 Euro in ihr Lottoglück.

In der Historie der brandenburgischen Lottospieler war ihr Gewinn der 96te, der einem Glücksjäger eine Millionen-Auszahlung bescherte. In ihrem Landkreis war es zudem der erste millionenschwere Erfolg seit über zwei Jahrzehnten. Zuletzt ist es einem Spieler noch zu D-Mark-Zeiten gelungen, eine Million-Mark zu gewinnen. In Deinem Landkreis gab es ebenso seit Jahren keinen neuen Lotto-Millionär? Dann nutze Deine Chance und such Dein Glück Online im Lottoland, wo Du aus einer Vielzahl internationaler Lotterien wählen kannst.

Das kleine Lottoland LogoDas Icon mit einem Daumen nach obenLotto Online spielenGratis Tipp AbholenZum Anbieter 

Fünfter Millionengewinn des Jahres

Das Glück der Losnummern im Spiel 77 meinte es auch im August gut mit der brandenburgischen Tippgemeinschaft. So konnte sich ein Lottospieler aus Potsdam den 98. Platz in der seit 1991 geführten Liste der Lottomillionäre in Brandenburg sichern.

Mit einem Gewinn über 1.177.777 Euro war es der einzige Spielschein deutschlandweit, der einen Gewinn in Millionenhöhe bescherte. Die Glückssträhne des östlichen Bundeslandes hält also an, denn seit Januar war es bereits der fünfte Millionär.

Der sechste Glückspilz folgt zugleich

Bereits im September klingelte es erneut in Brandenburg und Lotto-Millionär Nummer 99 macht das Rekordjahr bereits im dritten Quartal perfekt. Ein Spieleinsatz von 12,25 Euro und acht Tippfelder waren ausreichend, um weiter auf der Brandenburger-Glückswelle zu reiten. Mit dem achten Tipp auf der Spielquittung konnte sich ein Lottospieler aus dem Landkreis Spree-Neiße in der Gewinnklasse 2 über einen Millionengewinn von über 1,5 Millionen Euro freuen.

Aber nicht nur bei deutschen Lotterien scheinen die Brandenburger das Glück gepachtet zu haben, denn auch bei der europäischen Mehrstaatenlotterie war ein Großgewinner dabei. Nach dem zuletzt ein Bayer einen zweistelligen Millionenbetrag beim Eurojackpot gewinnen konnte, reichten einem Brandenburger fünf richtige Gewinnzahlen, um 119.554,40 Euro zu gewinnen.

Bemerkenswert, der Spieler verwendete einen Mehrwochenschein, der seit Juli am Jackpot-Rennen teilnahm. Aus dem Gesamteinsatz von mehr als 90 Euro wurde nun ein stattliches Sümmchen und dabei läuft der Spielschein in der europäischen Lotterie noch bis Mitte September.

Kleinere Gewinne mit brandenburgischen Glückszahlen

Auch in den unteren Gewinnklassen konnten Tipper aus Brandenburg 2019 ordentlich Kasse machen. So gelang es einem Systemspieler aus dem Spree-Neiße-Kreis, doppelt in der dritten Gewinnklasse des deutschen Lotto-Klassikers abzuräumen. Der erfolgreiche Spieler konnte im Frühjahr mit seinem Vollsystem einen Gewinn von 25.000 Euro sein Eigen nennen.

Damit nicht genug, im ersten Quartal brachten es gleich sechs Tippspieler zu fünf Richtigen und sackten jeweils knapp 6.500 Euro ein. Zur Prignitzer-Millionärin im März gesellte sich noch ein weiterer Brandenburger aus dem Landkreis Oder-Spree, der mit fünf korrekten Zahlen in der Losnummer immerhin 7.777 Euro im Spiel 77 gewinnen konnte.