Lassen sich die Erfolgschancen mit Mathematik erhöhen?

Lotto - 1

Lotto - 1Die Gewinnchancen im Lotto zu maximieren, damit beschäftigen sich jede Menge Glücksjäger aus aller Welt. Mathematik Experten versuchen die Wahrscheinlichkeitsrechnung zu umgehen oder klappt es mit den selbst ausgewählten Glückszahlen doch am besten? An dieser Stelle sei gesagt, Lottospielen basiert einzig auf dem Prinzip des Zufalls und dennoch gibt es bestimmte Zahlen, die besonders häufig aus der Lostrommel fallen und immer wieder in Gewinnkombinationen erscheinen. Wie der Tippspieler Einfluss auf sein Glück nehmen kann und ob es überhaupt sinnvoll ist, bestimmte Tricks auszuprobieren, damit haben sich unsere fachkundigen Lotto-Experten auseinandergesetzt. Die Erkenntnisse aus unserer Analyse kannst Du jetzt nachlesen.

Ein paar allgemeine Möglichkeiten zur Gewinnmaximierung

Als einzelner Lottospieler ist es eigentlich nicht möglich, die Gewinnwahrscheinlichkeit zu beeinflussen. Klar, wer auf Zahlen verzichtet, die selten gezogen werden, der hat wahrscheinlich häufiger in der Basis den einen oder anderen Treffer. Wer seinen Gewinn nur ungern mit anderen teilen möchte, der sollte weitestgehend beim Ankreuzen der Lottozahlen auf Nummern zwischen 1 und 31 verzichten. Diese stecken in allen Geburtsdaten, die für die meisten Lotterie-Spieler als Symbol für Glück stehen.

Bei diesen Kombinationen wird fast immer der Jackpot unter mehreren Teilnehmern aufgeteilt. Was ebenfalls sehr selten vorkommt, das sind Zahlenreihungen mit hohen Gewinnzahlen. Im deutschen Lotto gab es seit der ersten Ziehung 1955 erst zwei Gewinnkombinationen, die zum Jackpot führten, in denen die niedrigste Zahl die Kugel 38 darstellte. Auf der anderen Seite wird die Zahl 25, häufig gewählt, da sich das dazugehörige Kästchen exakt in der Mitte des Tippfelds befindet.

Wer hingegen auf einen Gewinn aus ist und dabei auch gern teilt, der sollte sich einer Tippgemeinschaft anschließen. Diese spielen mit einem vielversprechenden Vollsystem, welches viele Zahlenabfolgen abdeckt. Interessante Angebote für die bequeme Art, online Lotto zu spielen, hat das Lottoland im Angebot. Mit unserem direkten Link gibt es für die Anmeldung für Deine ersten Tipps etwas extra.

Das kleine Lottoland LogoDas Icon mit einem Daumen nach obenLotto Online spielenGratis Tipp AbholenZum Anbieter 

Mit mathematischen Algorithmen mehr gewinnen

Bekannt ist bis heute ein einziger Mathematiker mit rumänischen Wurzeln, dem es tatsächlich gelungen ist, durch einen Algorithmus die Wahrscheinlichkeit einzugrenzen. Stefan Mandel konnte mit seinem System die Gewinnzahlen teilweise bis auf fünf Zahlen eingrenzen, wodurch sich die potenziellen Gewinnkombinationen auf ein paar Tausend reduzieren lassen.

Mit der Zeit perfektionierte der Zahlenjongleur seine Algorithmen dahingehend, dass er nach bestimmten Lottospielen Ausschau hielt. Diese mussten seinen Anforderungen entsprechen, indem der Jackpot wenigstens eine Verdreifachung ermöglichte, gegenüber der Anzahl an möglichen Zahlenkombinationen, die laut seiner Wahrscheinlichkeitsanalyse nötig waren, um garantiert zu gewinnen.

Der Rumäne hatte tatsächlich Erfolg damit und konnte nicht nur in seiner Heimat, sondern auch in australischen, israelischen sowie amerikanischen Lotterien mit seinem System gewinnen. Allein auf internationaler Ebene konnte Ökonom-Mandel mehr als ein Dutzend Jackpots einstreichen.

Die problematische Kapitalbeschaffung der Spielweise

Der mathematische Ansatz zeigt, dass sich durchaus mit taktischem Kalkül die Gewinnchancen in einem begrenzten Rahmen berechnen lassen. Das Problem, es bleiben meist Abertausende Optionen, die ein Spieler durch den Lottoschein abdecken muss. Das erfordert einen immensen Aufwand, um das notwendige Kapital zu beschaffen. Am Ende musste der Lotto-Mathematiker von seinen Millionen-Gewinnen so viel an Investoren auszahlen, das nicht mehr als ein kleinerer einstelliger Gewinnanteil übrig blieb.

Darüber hinaus haben die Lotteriegesellschaften schnell erkannt, dass diese Vorgehensweise nicht dem eigentlichen Sinn des Lottospiels entspricht. Demzufolge wurden Limits eingeführt, so dass kein Spieler mehr mit Millionen auf einen garantierten Jackpot-Gewinn setzen kann. Schlussendlich soll jeder Lottospieler die Chance haben, gewinnen zu können und nicht einer, der mit `zig Tausenden Spielaufträgen den anderen das Glück wegkauft.

Übrigens wurde der Mathematiker von zahlreichen Geldgebern verklagt, denn er konnte seine großen Versprechen nicht immer einhalten. Er konnte zwar im Millionenbereich gewinnen, doch war die Rendite aus dem Lottogewinn für die Investoren viel zu gering.