Erreicht der Eurojackpot noch einmal Rekordniveau?

Eurojackpot Logo 2

Eurojackpot Logo 2Die Suche nach den Gewinnern von Lotteriespielen ist in einigen Landesteilen mittlerweile zum Volkssport moniert. In der Hauptstadt laufen gleich mehrere Gewinne zum Jahresende aus – ebenso auch in Baden-Württemberg. So ist es kaum verwunderlich, dass zwei Tipper aus der Karlsruher Gegend ebenfalls auf der Fahndungsliste stehen. Wobei davon auszugehen ist, dass diese sich aufgrund der Ferienzeit alsbald bei der Lottogesellschaft melden, um ihren Gewinn geltend zu machen. Gespielt wurde um den über fünfzig millionenschweren Jackpot der europäischen Lotterie, wo am Ende lediglich eine Zahl fehlte, um zwei neue Multimillionäre in der Bundesrepublik begrüßen zu dürfen. Wobei über 367.000 Euro auch eine beachtliche Summe darstellen.

Drei Deutsche haben nur knapp am Jackpot vorbei getippt

Die Tipper aus dem Südwesten werden sich bestimmt riesig über ihren Erfolg freuen und dennoch auch ein wenig ärgern. Schlussendlich brachten die 5 Richtigen mit der Zahlenkombination 2, 30, 34, 35 und 45 einen Lotto-Gewinn von mehr als 367.000 Euro. Darüber hinaus hat eine der beiden Sternzahlen, mit der aus der finnischen Lostrommel fallenden Zusatzzahl übereingestimmt.

Allerdings lagen die Badener bei der zweiten Zahl daneben, weshalb es nur für eine Auszahlung in der 2. Gewinnklasse reichte. Ansonsten hätten sich wohl beide, im Falle dass die Zusatzzahlen übereinstimmend gewesen wären, über jeweils 26 Millionen Euro freuen können. Auch am Neckar verbuchte ein Lotto-Spieler einen Gewinn in gleicher Höhe, womit in einer Ziehung drei Großgewinner bei der Eurojackpot-Auslosung aus Deutschland kamen.

Hält das Glück an, dann stehen die Aussichten nicht schlecht, dass der nächste Hauptgewinner ebenfalls aus der Bundesrepublik kommt. Wer im Internet spielen möchte, um vor allem aus einer breiten Auswahl internationaler Lotterien wählen zu können, der ist im Lottoland bestens aufgehoben. Mit einer Riesenauswahl an Lotterien aus aller Welt gibt es täglich Chancen auf Millionen-Gewinne.

Das kleine Lottoland LogoDas Icon mit einem Daumen nach obenLotto Online spielenGratis Tipp AbholenZum Anbieter 

Europa Tippspiel Jackpot wandert Richtung 90 Millionen-Marke

Es ist seit Wochen keinem Europäer gelungen, den Eurojackpot mit fünf Richtigen und beiden Zusatzzahlen zu gewinnen. Bis auf Gewinnausschüttungen in der 2. Gewinnklasse gab es keinen Volltreffer zu vermelden. Damit steht fest, es geht bei den nächsten Ziehungen um über 70 Millionen Euro und sollte es erneut keinem gelingen, den Jackpot zu knacken, dann geht es weiter Richtung Gewinnlimit von 90 Millionen.

Hier würde sich dann die Chance ergeben, mit jeder Runde, in der es keinem teilnehmenden Spieler gelingt, alle Zahlen korrekt zu tippen, auch mehr in den unteren Gewinnklassen zu gewinnen. Allerdings kommt es zu keiner Zwangsausschüttung wie im deutschen Lotto.

Wer sein Glück also in die Hand nehmen möchte, kann im Lottoland um die ganz großen Jackpots mitspielen. Insbesondere, wenn die Gewinnsumme in den niedrigeren Gewinnstufen deutlich höher ausfällt als gewöhnlich, ist es freilich empfehlenswert, sich mit dem Eurojackpot zu beschäftigen.

Der zweithöchste Jackpot des Jahres wartet auf den Gewinner

Es kommt nicht gerade häufig vor, dass bei 18 teilnehmenden europäischen Ländern die Jackpotsumme das Maximum erreicht. Immerhin einmal konnte ein Tipper im laufenden Jahr am 23. August den höchsten Eurojackpot Gewinn des Jahres erzielen. Damals gab es 90 Millionen Euro.

Die letzte Auszahlung an einen Gewinner mit allen 5 aus 50 Richtigen und den beiden Zusatzzahlen gab es am 20. September mit einem Gewinn von mehr als 44 Millionen Euro. Der bis dato zweithöchste Jackpot 2019 war über 63 Millionen Euro wert, dies dürfte die nächste Auszahlung toppen, sofern sich niemand den Gewinnbetrag teilen muss.

Zuletzt gab es am 10. Mai zwei übereinstimmende Spielquittungen und der Mega-Jackpot wurde zu je 45 Millionen Euro aufgeteilt. Insgesamt fanden bis in den November hinein sieben Ziehungen statt, in denen mindestens ein Teilnehmer fünf Richtige plus die korrekten Zusatzzahlen getippt hatte.