Dortmunder Losglück – Online-Tipp bringt 32 Millionen Euro

Lottoschein-ausfüllen Bild

Lottoschein-ausfüllen BildWährend sich ganz Dortmund über den neuen Mega-Transfer freut, der zum Schnäppchenpreis von 20 Millionen Euro aus dem Alpenstaat verpflichtet werden konnte, ist einem Stadtbewohner ein viel größerer Coup als dem BVB gelungen. Der Westfale spielte Online Lotto und konnte mit seinem virtuellen Tippzettel im Wert von gerade einmal 10 Euro unglaubliche 32 Millionen Euro gewinnen. Die Messlatte für den 6 aus 49 Jackpot hat somit gleich ein ordentliches Niveau erreicht. Entsprechend hoch sind die Erwartungen an das eigentlich noch bevorstehende Lotto-Jahr, in dem ja bekanntermaßen auch ein paar Änderungen im deutschen Lotto anstehen. Insgesamt dürfen sich Lottospieler mit dem erfolgreichen Start in NRW auf vielversprechende Ziehungen freuen.

Rekordverdächtiger Online-Tippschein geht nach NRW

Mit den Gewinnzahlen 1, 7, 13, 18, 27 und 30 sowie der richtigen Vorhersage der Superzahl 1 konnte sich der Dortmunder Online-Glücksjäger über eine Mega-Ausschüttung freuen. Wie die zuständige Lotteriezentrale Westlotto veröffentlichte, war es der bisher größte Jackpot-Gewinn, der im gesamten Lotto-Gebiet überhaupt jemals einen Spieler aus dem Internet ausgezahlt worden ist.

Die Ausbeute von 32 Millionen Euro ist für einen Kostenaufwand von 10 Euro beachtlich. In Lotto-Deutschland gab es bis dato nur rund ein halbes Dutzend Online-Tipps, die höhere Gewinnsummen bereithielten. Den Europa-Rekord hält dabei immer noch das Lottoland. Eine junge Berlinerin hatte an der europäischen Gemeinschaftslotterie teilgenommen und mit reichlich Glück an ihrer Seite 5 Richtige inklusive 2 Eurozahlen im Eurojackpot getippt.

Damit war der Spielerin aus der Hauptstadt eine Lotto-Auszahlung von 90 Millionen Euro sicher. Wer die ersten Tippreihen mit einem kleinen Zuschuss vom Lottoland platzieren möchte, der kann sich direkt anmelden, um sich das aktuelle Starterpaket zu sichern.

Das kleine Lottoland LogoDas Icon mit einem Daumen nach obenLotto Online spielenGratis Tipp AbholenZum Anbieter 

NRW Bilanz für das vergangene Jahr

Mit knapp 9 Prozent stellt das Bundesland Nordrhein-Westfalen den größten Einzahler in den Pool des DLTB dar. Insgesamt beläuft sich die Summe an Spieleinsätzen beim Anbieter Westlotto auf ungefähr 640 Millionen Euro im Lotto 6 aus 49. Das Gesamtvolumen im Deutschen Lotto- und Totoblock beläuft auf über 7,3 Milliarden Euro, etwa die Hälfte davon ist aus dem Spiel 6 aus 49 zusammengekommen.

Gut 40 Prozent davon wandern in die Kassen der Wohlfahrtsverbände, die vom Gesetzgeber festgelegt werden. Der Rest wird aufgesplittet in Steuern und zur Finanzierung der Lotterien. Fast die gesamte Hälfte der Einnahmen wandert direkt in den Jackpot sowie die einzelnen Gewinnklassen der jeweiligen Lottospiele.

Bemerkenswert ist die Erkenntnis der Lottogesellschaft im Westen der Bundesrepublik, dass mittlerweile gut 10 Prozent aller Lottospieler ihre Zahlen online abgeben. Das entspricht einem Zuwachs von 11,6 Prozent gegenüber dem Vorjahr. Insgesamt waren die Umsätze jedoch leicht rückläufig in NRW. Gegenüber dem Jahr 2018 mit 1,62 Milliarden Euro gab es im letzten Jahr einen Rückgang um ungefähr 300 Millionen Euro.

Die Hochgewinne der letzten Jahre gilt es zu knacken

Mit der bevorstehenden Änderung im deutschen Lotto wird zwar die Gewinnsumme nicht wesentlich höher ausfallen, dafür erhöht sich die Ziehungschance auf einen Millionengewinn. Dabei haben die Spieler aus NRW zumindest laut Statistik die besten Optionen, als erste einen neuen Rekord aufzustellen. Denn der bis heute größte Lottogewinn, der je in einer nationalen Lotterie in Deutschland ausgeschüttet worden ist, beläuft sich auf 45,4 Millionen Euro.

Diesen gigantischen Betrag konnte im Dezember 2007 eine Tippgemeinschaft gewinnen, in der sich Spieler aus Nordrhein-Westfalen, Schleswig-Holstein und Thüringen beteiligten. Auf dem zweiten Platz folgt ein weiterer Tippspieler aus Nordrhein-Westfalen, der im Oktober des Jahres 2006 satte 37,7 Millionen Euro gewinnen konnte.

Am letzten Tag des Januars 2009 knackt zwei Tipper aus Bayern und Niedersachsen den dritthöchsten Lottojackpot in der Geschichte der deutschen Lotterie. Auch hier war ein Spieler aus NRW mit seinen Zahlen so gut, dass es für eine Auszahlung in der Gewinnklasse 2 reichte.