Die kleinsten Lottogewinne gehen nach Hamburg

Die Deutschland Fahne

Flagge DeutschlandFür ambitionierte Lottospieler ist der Glücksfaktor nicht alles. Auch der Zufall sorgt, wenn auch nur temporär, für den Feinschliff. Daher sind Statistiken ein wichtiges Mittel zum Erfolg. Richtig interessant ist die Zahlenerhebung seit Januar 2014 für deutsche Lotterien. Hierbei landet Hamburg weit abgeschlagen auf dem 16. Platz der deutschen Lotto-Liga. Es scheint fast so, als ob das Glück es nicht so gut mit der Hansestadt meint. Ob es an den vielen Glücksmomenten liegt, die der traditionsreiche Fußballklub von der Elbe eine Saison nach der anderen in Anspruch nehmen musste, um den Abstieg zu vermeiden, ist noch zu klären. Wie sich die Gewinne in Deutschland verteilen, das schauen wir und jetzt an.

Die Top 4 der Bundesländer in der 6-Jahres Analyse

Wie die meisten von euch sicher vermuten, kommen die stammen Glückspilze aus den großen Ländern, die zugleich die größte Bevölkerung stellen. Mehr Spielteilnehmer erhöht freilich die Chancen auf große Gewinne und Jackpots. Dementsprechend hat sich Nordrhein-Westfalen den ersten Platz mit 884 Lottogewinnern in den vergangenen sechs Jahren sichern können. Es folgen die Bayern mit 609 und Baden-Württemberg mit 523 Großgewinnern. Als viertplatziertes Bundesland mit 423 Hauptgewinnern reiht sich Niedersachsen erfolgreich in die Gewinnstatistik ein.

Interessanterweise verändert sich die Rangliste, wenn die Gewinnsummen aller Spielteilnehmer zur Anwendung kommen. NRW kann die Top-Platzierung mit über 776 Millionen Euro verteidigen. Die Spieler in Baden-Württemberg landen dieses Mal auf dem zweiten Platz mit einer Ausbeute von mehr als 425 Millionen Euro. Hier hat Bayern mit über 369 Millionen Euro trotz 86 mehr Großgewinnern an Boden verloren. Die Niedersachsen halten ihren vierten Platz konstant mit einer Gesamt-Gewinnsumme von über 273 Millionen Euro. Wenn ihr euer Glück herausfordern wollt, dann ist das Lottoland der perfekte Ort zum Lotto spielen im Internet:

Das kleine Lottoland LogoDas Icon mit einem Daumen nach obenLotto Online spielenGratis Tipp AbholenZum Anbieter 

Sachsen gewinnt unter den kleinen Ländern

Sächsische Lottospieler scheinen besser zu tippen als andere Bundesländer im Osten der Bundesrepublik. Mit Platz acht in der Lotto-Tabelle für Deutschland hat das kleine Bundesland eine respektable Position erreicht. Danach folgt der nördliche Nachbar Brandenburg mit 115 Gewinnern und der Namensvetter Sachsen-Anhalt mit 110 erfolgreichen Glücksjägern. Am Ende der ostdeutschen Lotto-Liste rangieren Thüringen mit 84 Gewinnern und Mecklenburg-Vorpommern mit 70 Hauptgewinnern. Hier müssen die Hamburger noch einmal ins Spiel kommen.

Der Freistaat Thüringen hat über 300.000 mehr Einwohner als Hamburg und mit 99 Großgewinnern hat der Stadtstaat am Ende in der Gewinnanzahl gar nicht so schlecht abgeschnitten. Im Übrigen liegt die Elbstadt auch in der Gewinnhöhe auf einem soliden Mittelfeldplatz und lässt den Konkurrenten von der Weser alt aussehen. Lotto-Hamburg brachte es seit 2014 auf über 43 Millionen Euro und in Bremen, dem Schlusslicht dieser Lotto-Analyse sind gerade einmal etwas mehr als 19 Millionen Euro an Großgewinner gegangen.

Das Bundesland mit den höchsten Gewinnen pro Kopf

Jetzt wird es richtig interessant, denn am meisten gewinnen Glücksjäger aus Deutschlands nördlichsten Bundesland Schleswig-Holstein. Mit einem Durchschnitt von etwas über einer Million Euro in den Lotterien 6aus49, Spiel 77 und Super 6 scheint der Norden von Glück gesegnet. Es folgt NRW und auf dem dritten Platz ist Ostdeutschlands erfolgreichstes Lottoland Brandenburg. Mit einer durchschnittlichen Gewinnsumme von etwas mehr als 812.000 Euro pro Großgewinn waren die Spieler erfolgreich wie nie. Für die Top 4 platzierten Bayern und Niedersachsen, die mit ihren vielen Gewinnern gut da standen, reicht es beim pro Kopf Gewinn in den obersten Gewinnrängen nicht einmal für die Top 10.

Bremen als Tabellenletzter in den Kategorien Anzahl der Großgewinner und Gewinnausschüttungen landet in dieser analytischen Auswertung nach Einzelgewinn auf einem stolzen fünften Platz. Mit 808.693 Euro fehlen knapp 4.000 Euro, um Baden-Württemberg zu schlagen. Ganz weit abgeschlagen zeigt sich am Ende doch Hamburg als der große Verlierer im deutschen Lotto. Im Schnitt bringen es Großgewinner in der Hansestadt gerade einmal auf 441,085 Euro. Alle anderen Bundesländer liegen über der Halbe-Million-Euro-Marke.