Deutschlands Lotterie-Millionäre des Jahres

Deutschlands Lotterie-Millionäre des Jahres

Deutschlands Lotterie-Millionäre des JahresIn der jüngeren Lottogeschichte gelang es gleich 60 Spielern, mit ihren Tippfeldern einen Millionengewinn zu erzielen. Darunter zwölf Tippspieler aus Nord-Rhein-Westfalen, die mit den korrekten Glückszahlen auf dem Spielschein in unterschiedlichen Lottospielen den Jackpot auslösten. Ein Highlight war der 90 millionenschwere Eurojackpot, den sich ein Glückspilz aus Köln mit einem glücklichen Gewinner aus Polen am 10. Mai teilen durfte. Nach dem Lotto-Bundesland Nummer 1 NRW folgen in der deutschen Hitliste der Lottogewinner Niedersachsen mit zehn und Bayern mit neun Großgewinnern. Auf dem vierten Rang folgen die Bundesländer Rheinland-Pfalz und Baden-Württemberg, die jeweils fünf neue Lotto-Millionäre in diesem Jahr stellen. Interessante Fakten zur deutschen Lotto-Welt erhältst Du im folgenden Beitrag.

Die Gewinnverteilung der Großgewinner in diesem Jahr

Eine interessante Lotterie-Statistik rund um die Kölner Rheinmetropole zeigt auf, dass es allein im ersten Halbjahr 2019 neun Großgewinner mit Gewinnen von über 100.000 Euro zu verzeichnen gab. Ebenfalls zugehörig zum Kreis der Westlotto-Spieler ist die Region Gütersloh, wo es die Lotto-Fee ebenfalls mit sechs Lottogewinnern im größerem Stil gut meinte.

Kurioserweise verteilt sich die Fraktion der Lottogewinner mit Auszahlungen in den Gewinnklassen über 100.000 Euro ähnlich wie die der Multi-Millionäre. Insgesamt konnten allein in Deutschlands bevölkerungsreichstem Bundesland Nordrhein-Westfalen 100 Tipper einen Gewinn von mehr als 100.000 Euro verbuchen.

Im Freistaat Bayern gab es immerhin 86 Glückspilze, die sich über eine sechsstellige Gewinnausschüttung freuen konnten, und Baden-Württemberg kommt auf 62 Gewinner. Dahinter reiht sich noch Niedersachsen mit 58 Lottogewinnern mit einer Gewinnsumme von über 100.000 Euro ein.

Die häufigsten Glückszahlen der jüngsten deutschen Lotterien

Ob hilfreich oder nicht, das muss letzten Endes jeder Lottospieler für sich selbst entscheiden, aber zu wissen, welche Zahlen in diesem Jahr besonders häufig aus der Lostrommel gefallen sind, ist in jedem Fall interessant. Ganz vorn rangieren die Gewinnzahlen 21, 29 sowie die 42, die im Laufe des ersten Halbjahres zwölfmal bei Gewinnkombinationen beteiligt waren.

Es folgt die Lottozahl mit der Nummer 23, die immerhin 11-mal in Erscheinung trat. Insgesamt zehnmal erschienen sich die Lottozahlen 11, 22 und 47 in der ersten Jahreshälfte. Im Übrigen haben sich alle 49 Zahlen mehrfach gezeigt, mit einer Ausnahme, die 28 gehörte nur ein einziges Mal zu den sechs Richtigen.

Auf dem ersten Platz, der am häufigsten gezogenen Zusatzzahlen, liegt die Superzahl 1. Noch gar nicht in Erscheinung getreten ist die Vier, was nicht heißt, dass zur nächsten Ziehung genau diese Superzahl das Zünglein an der Waage sein könnte.

Wie verteilen sich die Spieleinsätze in Deutschland?

Der Gesamteinsatz über alle staatlichen Lotterien hinweg war im Vergleich zum Vorjahreszeitraum mit knapp drei Prozent rückläufig. Insgesamt spielten die Deutschen mit gut 3,6 Milliarden um die Jackpots der Lottoindustrie. Der minimale Rückgang ist wahrscheinlich auf den noch nicht erreichten Mega-Jackpot in der länderübergreifenden Eurojackpot Lotterie zu erklären. Im letzten Jahr ging es mit über 90 Millionen um eine, für europäische Verhältnisse, horrende Summe.

Ein leichtes Plus erzielte das Zugpferd der deutschen Lotto-Spiele. Die Lottoeinnahmen aus den Einsätzen im Lotto 6 aus 49 beliefen sich auf 1,77 Milliarden Euro, das entspricht knapp der Hälfte aller getätigten Lotterie-Einsätze in Deutschland. Zum Vergleich: Auf dem zweiten Platz rangiert der Eurojackpot, hier haben deutsche Lottospieler mit fast 603 Millionen Euro gespielt.

Wenn Dir Deutschlands Standard-Lotto nicht genügend Möglichkeiten bietet, um große Jackpots zu spielen, dann ist das Lottoland der perfekte Ort für Dich. Hier kannst Du von zu Hause aus um internationale Jackpots spielen.

Das kleine Lottoland LogoDas Icon mit einem Daumen nach obenLotto Online spielenGratis Tipp AbholenZum Anbieter 

Zwangsausschüttung und monatliche Lotterie-Bezüge

Nach der längst überfälligen Gewinnausschüttung des 6 aus 49 Jackpots Ende Juni gewann ein Lottospieler aus NRW über 31,40 Millionen Euro. Im brandenburgischen Prignitz landete der höchste Lotto-Jackpot im Spiel 77 mit gut 7,5 Millionen Euro. Es gab auch zahlreiche Gewinner der 20-Jahres-Rente. Über eine zwei Jahrzehnte Non-Stop monatliche Rentenausschüttung konnten sich vier Spieler aus den Bundesländern Bayern, NRW und aus den nördlichen Gefilden von Schleswig-Holstein sowie aus der Hansestadt Hamburg freuen.