Deutsche Lottofee feiert Jubiläum

Geldscheine, Münzen und Taschenrechner werden hier abgebildet

Geldscheine, Münzen und Taschenrechner werden hier abgebildetJeder kennt sie und vor allem Gewinner lieben sie, die glücksbringende Dame von den wöchentlichen Lotterie-Sendungen zur Präsentation der Gewinnzahlen im Lotto in der ARD. Die Moderatorin Franziska Reichenbacher hat nach nun mehr als 1.000 Ziehungen einiges erlebt und hat in gewisser Weise Kultstatus im deutschen Lotto erreicht. Den sechs richtigen Zahlen aus 49 fiebern jede Woche Millionen Deutsche entgegen, dazu gehört auch die Wahlmünchnerin, die wie so viele Bundesbürger regelmäßig mit ihren Glückszahlen versucht, einen lebensverändernden Coup zu landen. Dabei dürfte klar sein, dass die Lottofee seit ihrer ersten Live-Ziehung im Januar 1998 einige ihrer getippten Lottozahlen in den Händen hielt.

Zahlen ziehen und spielen das passt

Als Lottofee ist es natürlich gestattet, das Glück in der Lotterie zu suchen. Im Gegensatz zu Betreibern von Lottogeschäften muss die ARD-Moderatorin wie jeder andere Spielteilnehmer auch seine Zahlen ankreuzen und an der Kasse bezahlen. Wobei davon auszugehen ist, dass die gute Seele der deutschen Lotterie heutzutage ihre persönlichen Lottozahlen online abgibt, um der Publicity aus dem Weg zu gehen.

Denn die meisten ambitionierten Glücksjäger in Deutschland kennen das Gesicht der charmanten Moderatorin nun mal von der Ziehung der Lottozahlen. Auch wenn diese mittlerweile nur noch im Internet per Stream verfügbar ist, die Auslosung live zu verfolgen ist jede Woche ein Highlight. Das Format hat sich allerdings bereits im Jahr 2013 überarbeitet.

Seither präsentiert die Lotto-Fee die Lottozahlen auf einem Touchscreen kurz vor 20 Uhr jeden Mittwoch und Samstag, bevor die Tagesschau über das Weltgeschehen berichtet. Wenn Du Dich für digitale Lotto-Konzepte interessierst, dann solltest Du über ein Kundenkonto im Lottoland nachdenken. Der Internetanbieter begeistert mit Lotto Spielen aus aller Welt und punktet mit einer lohnenswerten Begrüßungsprämie.

Das kleine Lottoland LogoDas Icon mit einem Daumen nach obenLotto Online spielenGratis Tipp AbholenZum Anbieter 

Mit dem Herzen dabei

Eine amüsante Information gab die Glücksfee des deutschen Lottos im Rahmen ihrer 1.000 Sendung in einem Interview preis. Wie bereits erwähnt tippt die ARD-Moderatorin selbst ganz gern und hofft, eines Tages die eine Kombination aus 140 Millionen potenziellen Gewinnmöglichkeiten bei einer Ziehung 6 aus 49 zu erhalten.

Dabei ist nicht davon auszugehen, dass sie in der Sendung vor Freude Luftsprünge macht, denn als TV-Moderatorin der dreiminütigen Lotto-Show bekommt sie die aktuellen Gewinnzahlen stets ein paar Minuten vor Sendebeginn, somit bleibt genügend Zeit, um die Sektgläser vorzubereiten. Die Lottozahlen müsste sie ja nicht mehr auswendig lernen.

Übrigens ist die Lotto-Sendung eines der erfolgreichsten TV-Formate im deutschen Fernsehen. Allein 2019 verfolgten die Ansagen der ARD Glücksfee durchschnittlich mehr als 5,4 Millionen TV-Zuschauer an jedem Mittwoch und Samstag. Mit einer konstanten 16-prozentigen Einschaltquote ist die Lotto-Sendung das erfolgreichste TV-Produkt der letzten Jahrzehnte.

Es lief fast immer alles reibungslos

Eine einzige Lotto-Panne gab es in den vielen Ziehungen, die Franziska Reichenbacher live moderierte. In ihrer Anfangszeit im Februar 1999 warten alle gespannt darauf, dass die letzte Kugel im Spiel 77 aus der Lostrommel fällt. Dabei zerbrach die Lottokugel mit der Nummer 6 nur wenige Augenblicke, bevor die Kugel mit der Nummer 9 die Kombination komplementierte.

Aufgrund des Regelwerks musste eine Ersatzmaschine herangeholt werden, um die Ziehung der letzten Zahl zu wiederholen, die am Ende die Lottokugel mit der Nummer 8 hervorbrachte. Schade für alle Spieler mit der 9 auf dem Tippschein. Es folgten freilich noch einige weitere kuriose Situationen, allerdings nicht im Beisein von Franziska Reichenbacher, sondern im Rahmen der Online Ziehung.

Ansonsten verlief der Lotto-Karriere der geborenen Mainzerin pannenfrei im Vergleich zur Millionenmacherin Karin Tietze-Ludwig, die von 1967 bis zu ihrer letzten Lotto Live Ziehung am 17. Januar 1998 einige Pannen miterleben durfte. Im Übrigen findet die Auslosung immer noch im bekannten Lotto-Studio statt und wer Interesse hat, kann sich als Zuschauer einer Ziehung über die Lottogesellschaft bewerben.