Brandenburger Lottogewinner meldet sich doch noch

Ein transparentes Glückskleeblatt_1

Brandenburger Lottogewinner meldet sich doch nochZwischen Oder, Spree, Havel und Elbe zählt Deutschland seit geraumer Zeit die meisten Gewinner in Lotteriespielen. Kurioserweise lassen es die Berliner und Brandenburger bei größeren Geldsummen etwas ruhiger angehen. So geschehen am 8. Juli im vergangenen Jahr als ein Familienvater mittleren Alters aus dem Süden von Berlin mit einem Gewinn von über 33,8 Millionen Euro den vierthöchsten Jackpot in der deutschen Lottogeschichte erzielte. Ohne sichtliche Aufregung hat sich der Berliner gut zwei Wochen Zeit gelassen, bevor er seinen Gewinn bei der Lottogesellschaft geltend machte. Für Lottospieler gilt zwar keine Eile im Gewinnfall, allerdings sollte unabhängig davon, ob es sich um einen Rekord-Gewinn oder eine kleinere Gewinnklasse handelt, die Frist beachtet werden. Der Anspruch auf einen Lottogewinn verfällt 13 Wochen nach der Auslosung.

Mit der Nummer 13 beginnt das Glück

Ob am Mythos um die Glückszahlen etwas dran ist oder nicht lässt sich schlecht beweisen. Fakt ist jedoch, dass die Lottokugel mit der 13 seltener in den Händen einer Lottofee landet als andere Zahlen. Aus diesem Grund war die Auslosung mit der anstehenden hohen Gewinnausschüttung in jedem Fall wie gemacht für abergläubische Menschen.

Denn laut des deutschen Lotteriegesetzes muss nach zwölf Ziehungen, ohne dass ein Spieler den Jackpot geknackt hat, zur nächsten, der 13. Ziehung, der Hauptpreis ausgezahlt werden. Dabei ist es möglich, anstelle von sechs richtig getippten Lottozahlen mit korrekter Superzahl, auch mit einer kleineren Übereinstimmung in der ersten Gewinnklasse abzuräumen.

Nun kam es bei der Auslosung am 8. Juli auch noch zu einem weiteren Kuriosum mit der Nummer 13, die dem Familienvater den Weg bereitete. Und zwar begann die Ziehung der Lottozahlen mit der so selten fallenden Lottokugel 13. Aufgrund dessen, dass nur wenig Spieler auf diese Zahl setzen, steigt die Wahrscheinlichkeit enorm, im Erfolgsfall als Einzelgewinner die komplette Summe einzuheimsen.

Entsprechend gewann der Spieler mit den Gewinnzahlen 5, 12, 13, 33, 38, 39 eine Mega-Summe mit knapp 34 Millionen Euro. Für die insgesamt 52 Lottospieler in der 2. Gewinnklasse wurde in Bezug auf den gigantischen Preispool mit 15.000 Euro verhältnismäßig wenig ausgezahlt.

14-tägige Fahndung nach dem Gewinner

Warum es zur verspäteten Abholung kam, ist unklar, denn der Lottoschein wurde nicht etwas als Dauerspiel im Netz abgegeben oder Tage vorher, sondern persönlich durch den Lottogewinner am Tag der Ziehung. Die Verkaufsstellen arbeiten in dieser Beziehung absolut seriös, deshalb war von vornherein klar, dass der Spielschein über 10,50 Euro bereits am Morgen des 8. Juli in einem Lottoladen im südlichen Berliner Bezirk Mariendorf gespielt wurde. Weitere Information stehen nicht zur Verfügung, da der Gewinner anonym bleiben möchte, wird der Schutz der Privatsphäre in jeder Hinsicht bewahrt.

Warum Glückspilze gern abwarten?

Wer den Jackpot knackt, und es womöglich erst durch eine Gewinnbenachrichtigung im E-Mail Postfach erfährt, oder beim Abgleichen der Zahlen vor dem Fernseher, dem wird nicht selten ganz schummrig. Oftmals kann der Gewinner sein Glück kaum fassen und hegt Zweifel an dessen Echtheit. Der Kopf spielt hier eine große Rolle, weshalb Lottospieler im Gewinnfall über verschiedene Wege Bestätigungen einholen. Es werden Zeitungen gekauft, um das Ergebnis der gewinnbringenden Ziehung nachschlagen zu können.

Im Fernseher wird eine Videotext-Seite nach der anderen geöffnet, um die Gewinnzahlen abzugleichen. Im nächsten Schritt wird sich im engsten Familienkreis abgesichert und nach der Bestätigung der Zahlen heißt es, erst mal sacken lassen. Du willst Deine Glückszahlen in bares Geld verwandeln? Beim Online-Anbieter Lottoland findest Du bekannte und exotische Lottospiele ganz nach Deinem Geschmack.

Das kleine Lottoland LogoDas Icon mit einem Daumen nach obenLotto Online spielenGratis Tipp AbholenZum Anbieter 

Fazit: Eine stattliche Gewinnsumme muss erstmal verdaut werden

Nicht selten dauert es mehrere Wochen bevor sich ein Millionen-Gewinner meldet. Dabei wäre der Gang zur Lotto Verkaufsstelle an und für sich die logische Konsequenz nach einem derartigen Erfolg. Allerdings wollen sich Menschen in solchen Situationen vorwiegend bedeckt halten, um der Publicity aus dem Weg zu gehen. In der Öffentlichkeit präsent zu sein birgt, mit einem stattlichen Geldvermögen auf der hohen Kante, auch Gefahren. Deshalb ist es mehr als verständlich und auch menschlich, sich in Zurückhaltung zu üben, bevor man einen Gewinn geltend macht.